Rolf Krohn

Rolf Krohn (* 1949) ist Hallenser. Nach Schule, Lehre und Abitur nahm er ein Physikstudium in Dresden auf. 1973 wurde er trotz anerkannt guter Leistungen aus politischen Gründen exmatrikuliert, danach war er Chemiearbeiter und Nachtwächter. Erst nach 1990 konnte er sein Studium weiterführen und schloss es 1992 an der TU Dresden ab.

Seit 1975 veröffentlicht er historische und phantastische Romane und Erzählungen, ab 1984 freiberuflich.

 

Von Rolf Krohn erschienen folgende Romane und Erzählungen:

 

1978 Das Grab der Legionen, Historischer Roman

1983 Das Labyrinth von Kalliste, Historisch-spekulativer Kriminalroman (Kreta 1)

1985 Begegnung im Nebel, Phantastische Erzählungen

1989 Hannibals Rache, Erzählung

1990 Die tötende Sonne, Phantastische Erzählungen.

1995 Auf den anderen Ufern der Nacht, Phantastische Erzählungen

2000 Schatten über der Saale, Phantastische Begebenheiten

2002 Am Tor der Zeit, Phantastische Erzählungen

2005 Das dunkle Bild der Liebe, Phantastischer Roman

2005 Vier Säcke Silber, Historisch-spekulativer Kriminalroman (Kreta 3)

2006 Tod auf tausend Hufen, Erzählungen aus alten Zeiten.

2007 Mord für die Macht, Historisch-spekulativer Kriminalroman (Kreta 2)

2010 Die Blitze, Erzählung